Ich ziehe um ...

Hallo ihr Lieben....

Ich bin umgezogen ... nun zu finden bei

http://tamys-hexenkueche.blogspot.com/

LG

Tanja

1 Kommentar 31.5.09 15:23, kommentieren

Werbung


Wilder Traum in Pink

Huhuuu ....

es ist mal wieder soweit und ein paar Socken sind mir von der Nadel gehüpft. Ürsprünglich hieß die Wolle ja mal Wilder Lila Traum, aber nach dem trocken pusten entpuppte sich die Farbe mehr zu einem Rosa, was mich nun dazu nötigte der Wolle einen neuen Namen zu geben. Nun heißt die Wolle: Wilder Traum in Pink und wurde zu diesen Socken verstrickt.

Quelle: Anleitung von Wollhuhn

 Hier mal  das Muster im Detail:

 

Quelle: Anleitung von Wollhuhn

Aber ich wäre nicht ich wenn die nächsten Socken und Projekte schon wieder auf der Nadel wären, also dürft ihr gespannt sein.

Liebe Grüße

Tanja

4 Kommentare 14.4.09 14:31, kommentieren

Die Hexenküche hat wieder gekocht

Da es gestern mal wieder ein herrlicher Tag war habe ich mal wieder ein paar Stränge gefärbt die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Quelle: eigene Idee - Färbung Karotte - Knäulfärbung  die Farben haben mich sowas von an frische Karotten erinnert das ich gar keine andere Wahl hatte als die Färbung Karotte zu nennen.

Quelle: eigene Idee - Färbung Meeresschaum - Knäulfärbung diesen Strang habe ich im wahrsten Sinne des Wortes gekocht. Das Knäul habe ich sehr locker gewickelt. Anschließend erst mal für gute 2,5 Stunden im Wasserbad einweichen lassen. Die Luvotexfarbe habe ich in einem Kochtopf angesetzt, in diesem hat das arme Knäul noch mal gute 2 Stunden drin zugebracht. Zwischen durch wurde es ein wenig massiert. ( gut das ich dicke Gummihandschuhe habe) Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden. :-)

LG

Tanja

4 Kommentare 3.4.09 14:18, kommentieren

Es wird Frühling

Hallo Ihr Lieben,

 heute gibt es wieder neue Färbungen aus der Hexenküche. Ich habe nach einiger Zeit mal wieder meiner Färbelust freien Lauf gelassen.

Als erstes habe ich erst mal meine Hexenküche vorbereitet.

Quelle: meine (Hexen) Küche

Zum ersten Mal habe ich mich heute mit der Knäulfärbung beschäftigt. Ich denke mal fürs erste Mal hab ich das ganz gut hinbekommen.

Quelle: eigene Idee - Make off wilde Brombeere

Quelle: eigene Idee - Färbung der wilden Brombeere

Quelle: eigene Idee - fertige Wilde Brombeere

Da der Frühling hoffentlich bald naht habe ich mal ein paar frischere Farben zusammen gepanscht.

Quelle: eigene Idee - Herkömmliche Strangfärbung

Quelle: eigene Idee - Wilde Erdbeere

Die nächste Färbung läuft unter dem Motto S trifft B

Quelle: eigene Idee - eine Knäulfärbung, nachdem das Knäul in  der ersten Farbe war, habe ich es neugewickelt und in die nächste Farbe getaucht. heraus kam - Stachelbeere trifft Blaubeere.  :-)

Die letzte Farbe ist der Hammer geworden, leider kommt bei meiner Digicam die Farbe nicht so wirklich rüber. Es handelt sich auch um eine Knäulfärbung die über 2,5 Stunden im Färbebad zugebracht hat. Heraus gekommen ist ein irre toller Lilaton.

Quelle: eigene Idee - Wilder Lilatraum

Während ich in meiner Küche ein bischen Chaos angerichtet habe, war mein Schatz auch fleißig und hat mir Spulen gebaut.

Quelle: Idee von Quietsch

So mal sehen was  ich mir als nächstes einfallen lasse. Bis dahin wünsche ich Euch noch was  ....

Eure

Tanja

 

 

2 Kommentare 28.3.09 19:45, kommentieren

Die im Wasser leben!

Ich will Euch nicht unsere im Wasser lebenden Haustiere vorenthalten. Die Bilder hat mein Sohn ( 8 Jahre ) gemacht und ich finde dafür sind die ganz gut geworden. :-)

 Das sind unsere Axolotl Zack und Cody. Eigentlich sind es die Haustiere meines Sohnes, aber dreimal dürft Ihr raten wer die tägliche Fütterung übernimmt. :-)

 Quelle: meine Haustiere (bzw. die des Sohnemanns) Zack und Cody

Das sind meine Zebrawelse ohne Namen. Leider sind die nie zu sehen bzw. selten zu sehen. In dem Becken leben ausserdem noch zwei Zebra Apfelschnecken und jede Menge Minischnecken. Wenn mal Besuch kommt hören wir meistens: Oh ein Becken mit Schnecken. :-)

Quelle: meine Zebrawelse (ohne Namen)

LG

Tanja 

 

2 Kommentare 12.3.09 17:58, kommentieren

Unsere Stubentiger

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mir mal die mühe gemacht und meine Stubentiger zu zeigen.

Da hätten wir mal unseren Chef Merlin. Ein Urgemütlicher Kater der sehr geduldig ist, aber wehe im reißt der Geduldsfaden - dann heißt es für die restlichen Miezen: Besser in Deckung gehen. Kommt aber sehr selten vor.   Ihn haben wir bereits als Baby bekommen, sein Markenzeichen ist ein kleiner Knick in der Schwanzspitze, wobei ich beschämend zugeben muß das ich daran Schuld bin. Wie gesagt er war recht klein als er zu uns kam (ich weis kann man sich bei den Bildern nicht mehr so recht vorstellen.) Er hatte sich unter einem Vorhang versteckt, nur eine kleine Schwanzspitze schaute heraus, die habe ich leider mit dem Fuss getroffen. Seitdem hat er einen Knick im Schwanz.

Quelle: meine Katze Merlin

Der zweite Kater im Bunde ist Timon. Würde gerne Chef sein, hat aber keine Chance gegen unseren amtierenden Chef. *lach* Leider wurde er von seiner damaligen Besitzerin nicht gut behandelt, er mußte öfter Hunger. Worauf er dann aus lauter Verzweifelung Plastik gefressen hat, leider sind ja in Plastik diese Weichmacher drin die Süchtig machen, hier darf nichts liegen bleiben, sonst stürzt er sich drauf und knabbert es an. Er sollte ins Tierheim, ich konnte nicht nein sagen und nahm ihn mit nach Hause. Er lebt bei uns nun schon ein paar Jahre und hat sich gut "entwickelt", man könnte auch sagen: mittlerweile 1-2 Pfund zuviel auf den Rippen. :-)

 

Quelle: meine Katze Timon

Als letztes in der Runde unser kleiner Sonnenschein Samira. Ihres Zeichens Chaotin - Wirbelwind - Schmuskätzchen - Raufbold - mit einfachen Worten: aller Leutes Liebling. Samira ist ein "sognannter Notfall" gewesen. Sie hatte eine Familie die sie aufgrund ihres Wesens leider (man könnte auch sagen zu unserem Glück) wieder zur Züchterin gegeben hat. Wir nahmen dieses unschuldig drein schauende Kätzchen bei uns auf. Und haben uns damit einen kleinen Lebenslustigen Wildfang ins Haus geholt, den wir nie wieder hergeben wollen. Ihre große Leidenschaft ist das verschleppen und entführen von armen Hilflosen Stofftiere, die einem dann vor die Füsse legt damit sie weit werfen kann. Sie apotiert die armen Stofftiere dann und bringt sie wieder zurück. Es kann schon mal vor kommen das so ein armes Stofftier bis zu 30 mal durch die Luft fliegen miuß damit sie Ruhe gibt. Respekt vor den Katern kennt sie nicht und ich bin überzeugt das wenn sie mal älter ist, sie hier Chefin werden wird.

 

Quelle: meine Katze Samira

Soviel erst mal von meinen Stubentigern.

Liebe Grüße

Tanja

 

3 Kommentare 12.3.09 12:25, kommentieren

Buntspechte

Hallo Ihr Lieben,

mir sind mal wieder ein paar Socken von der Nadel gehüpft. Eigentlich waren die diesmal für mich gedacht, aber da hab ich falsch gedacht. Kaum waren die Buntspechte von der Nadel runter und geknipst - schwub die wub waren die an den Füssen meines Sohnes, also heißt es für mich. Wieder ran und ein neues Paar gestrickt. Gestrickt habe ich die Socken nach einer neuen Technik und zwar auf zwei Rundstricknadeln. War eine ganz neue Erfahrung des Sockenstrickens. Aber nie wieder Socken anders gestrickt. :-)

 

Quelle: Grundkurs- Socken stricken - genial einfach mit zwei Rundstricknadeln ISBN 978-3-89858-925-3 OZ creativ
So Ihr Lieben ich muß wieder an die Nadeln.

Liebe Grüße Tanja

 

 

1 Kommentar 9.2.09 08:36, kommentieren