Unsere Stubentiger

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mir mal die mühe gemacht und meine Stubentiger zu zeigen.

Da hätten wir mal unseren Chef Merlin. Ein Urgemütlicher Kater der sehr geduldig ist, aber wehe im reißt der Geduldsfaden - dann heißt es für die restlichen Miezen: Besser in Deckung gehen. Kommt aber sehr selten vor.   Ihn haben wir bereits als Baby bekommen, sein Markenzeichen ist ein kleiner Knick in der Schwanzspitze, wobei ich beschämend zugeben muß das ich daran Schuld bin. Wie gesagt er war recht klein als er zu uns kam (ich weis kann man sich bei den Bildern nicht mehr so recht vorstellen.) Er hatte sich unter einem Vorhang versteckt, nur eine kleine Schwanzspitze schaute heraus, die habe ich leider mit dem Fuss getroffen. Seitdem hat er einen Knick im Schwanz.

Quelle: meine Katze Merlin

Der zweite Kater im Bunde ist Timon. Würde gerne Chef sein, hat aber keine Chance gegen unseren amtierenden Chef. *lach* Leider wurde er von seiner damaligen Besitzerin nicht gut behandelt, er mußte öfter Hunger. Worauf er dann aus lauter Verzweifelung Plastik gefressen hat, leider sind ja in Plastik diese Weichmacher drin die Süchtig machen, hier darf nichts liegen bleiben, sonst stürzt er sich drauf und knabbert es an. Er sollte ins Tierheim, ich konnte nicht nein sagen und nahm ihn mit nach Hause. Er lebt bei uns nun schon ein paar Jahre und hat sich gut "entwickelt", man könnte auch sagen: mittlerweile 1-2 Pfund zuviel auf den Rippen. :-)

 

Quelle: meine Katze Timon

Als letztes in der Runde unser kleiner Sonnenschein Samira. Ihres Zeichens Chaotin - Wirbelwind - Schmuskätzchen - Raufbold - mit einfachen Worten: aller Leutes Liebling. Samira ist ein "sognannter Notfall" gewesen. Sie hatte eine Familie die sie aufgrund ihres Wesens leider (man könnte auch sagen zu unserem Glück) wieder zur Züchterin gegeben hat. Wir nahmen dieses unschuldig drein schauende Kätzchen bei uns auf. Und haben uns damit einen kleinen Lebenslustigen Wildfang ins Haus geholt, den wir nie wieder hergeben wollen. Ihre große Leidenschaft ist das verschleppen und entführen von armen Hilflosen Stofftiere, die einem dann vor die Füsse legt damit sie weit werfen kann. Sie apotiert die armen Stofftiere dann und bringt sie wieder zurück. Es kann schon mal vor kommen das so ein armes Stofftier bis zu 30 mal durch die Luft fliegen miuß damit sie Ruhe gibt. Respekt vor den Katern kennt sie nicht und ich bin überzeugt das wenn sie mal älter ist, sie hier Chefin werden wird.

 

Quelle: meine Katze Samira

Soviel erst mal von meinen Stubentigern.

Liebe Grüße

Tanja

 

12.3.09 12:25

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Regina / Website (12.3.09 17:17)
Wirklich süss Deine Stubentiger!

Ich bin schon auf Bilder von den weiteren Haustieren gespannt.

liebe Grüsse
Regina


Quietsch (14.3.09 20:10)
Jetzt hab' ich Eure Miezen fast live gesehen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen